Lesewettbewerb 2019

Es ist schon Tradition: Rund um den Nikolaustag findet regelmäßig unser Vorlesewettbewerb in den Räumlichkeiten unserer Schulbücherei statt.

Zuvor hatten alle sechsten Klassen zwei ihrer besten Leser und Leserinnen zu Klassensiegern gewählt.

Am 5. Dezember bereiteten nun alle KlassensiegerInnen in der 6. und 7. Stunde den Jury-Mitgliedern eine große Freude, indem sie Kostproben ihres gestaltenden Vortrags zu bieten. Die Jury, zu der in diesem Jahr der Schülersprecher und die Schülersprecherin Emre-Can und Tessa aus der Q2 gehörten, hatte im Anschluss an den Genuss, sich einmal wieder vorlesen lassen zu dürfen und Ausschnitte aus der von den Kindern gewählten Jugendliteratur präsentiert zu bekommen, die schwierige Aufgabe, die drei Wettbewerbssieger zu bestimmen.

Auf dem Gruppenfoto sieht man die Klassensieger und –siegerinnen Paulina Kosciewicz, Til Stahlberg (6a), Kinga Garbiak, Celine Kendziorra (6b), Miron-Joel Fernau, Marizza Michelle Morina (6c), Ali Ergin, Davide Valoroso (6d), Dilay Yasar, Bugra Hatilcik (6e) Julie Heyna und Domenica Vito (6f).

Hier nun die Entscheidung:

Den ersten Platz belegt Bugra Hatilcik aus der 6e mit dem unterhaltsamen Roman „Gregs Tagebuch 4 „Ich war`s nicht“.

Der zweite Platz wurde in diesem Jahr zweimal belegt, da beide Kinder punktgleich gewertet wurden: Til Stahlberg aus der 6a und Domenica Vito aus der 6f.

Auf dem Foto sind in der Reihenfolge von links nach rechts Til, Bugra und Domenica zu sehen.

Allen KlassensiegerInnen und den drei Schulsiegern gilt unsere Gratulation.

Bugra wird nun die Schule im Vergleich mit den Schulsiegern der anderen Schulen der Stadt verteidigen. Wir drücken ihm die Daumen!

(M. Nolte-Linde)